Regionalbibliotheken


Regionalbibliotheken sind Öffentliche Bibliotheken, die sich in Gemeinden mit in der Regel über 10'000 EinwohnerInnen und regionszentralen Funktionen (Kammerungszentren, Agglomerationszentren, Einkaufszentren, Verwaltungszentren, kulturelle Zentren mit ausgebauter Infrastruktur) befinden und im Rahmen des Bibliotheksnetzes die Dienstleistungen der lokalen Schul- und Gemeindebibliotheken für die Einwohnerinnen und Einwohner ihrer Region ergänzen.

Heute bestehen im Kanton Bern zwölf Regionalbibliotheken. Ihre Mission und die Leistungen, die sie zu erbringen haben, wurden in der Strategie der Erziehungsdirektion des Kantons Bern für das Netz der Regionalbibliotheken, welche seit dem 1. Juli 2014 in Kraft ist, und dem Leistungskatalog für Regionalbibliotheken, der am 18. August 2014 von der Bibliothekskommission und vom Amt für Kultur verabschiedet wurde, definiert. 

Strategie für das Netz der Regionalbibliotheken des Kantons Bern >
 
Leistungskatalog für die Regionalbibliotheken des Kantons Bern >

 

Regionalbibliotheken im Kanton Bern


Kornhausbibliothek Bern >
Stadtbibliothek Biel >
Stadtbibliothek Burgdorf >
Regionalbibliothek Langenthal >
Regionalbibliothek Langnau i.E. >
Bibliothèque régionale de Moutier >
Bibliothèque régionale de La Neuveville >
Bibliothèque régionale de Saint-Imier >
Bibliothek Spiez >
Bibliothèque régionale de Tavannes >
Stadtbibliothek Thun >