Wie der Kanton Bern die Schulbibliotheken unterstützt

08.02.2016 | Verschiedenes | Angebote des Kantons | Bibliotheksförderung

Ein Überblick über die verschiedenen Angebote

Die Massnahmen zur Unterstützung der Schul- und Gemeindebibliotheken der Erziehungsdirektion halten fest, dass die Stärkung des Bibliotheksnetzes durch eine bessere Vernetzung auf allen Ebenen und die Förderung und Unterstützung der Qualität von Schul- und Gemeindebibliotheken vorrangige Ziele der Bibliotheksförderung der nächsten Jahre sind.
 
Die Unterstützung von Schul- und Gemeindebibliotheken geschieht hauptsächlich durch
  • Information
  • Beratung
  • Einmalige Beiträge an Projekte
  • Aus- und Weiterbildungsangebote für Bibliotheksmitarbeitende
Information
Der Kanton unterstützt die Bibliotheken, indem er sie mit wichtigen Informationen zum Bibliothekswesen versorgt. Dies geschieht in erster Linie durch die von der Bibliothekskommission initiierte Webplattform www.biblioBE.ch und den Versand von informativen und thematischen Newslettern.
 
Die Webplattform www.biblioBE.ch soll auch die Vernetzung der Bibliotheken untereinander fördern. Zu diesem Zweck wurde für jede vom Kanton anerkannte Schul- und Gemeindebibliothek auf der Webplattform eine eigene Seite angelegt, auf der sie sich präsentieren kann. In der Rubrik Agenda haben die Bibliotheken ausserdem die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen zu publizieren.
 
Beratungen
Weiterhin können Schul- und Gemeindebibliotheken Beratungen in Anspruch nehmen. In strategischen Fragen und in Fragen zum Gesuchsverfahren können sie sich an die Bibliotheksbeauftragte wenden. Bei Fragen zu operativen Abläufen und in Fragen der Zusammenarbeit können sie sich von ihrer Regionalbibliothek beraten lassen. Für die Planung neuer oder den Ausbau bestehender Bibliotheken können Gesuche für eine Planungsberatung durch Fachpersonen eingereicht werden.
 
Einmalige Beiträge
Gemeindebibliotheken, kombinierte Schul- und Gemeindebibliotheken und Schulbibliotheken der Primarstufe (in gewissen Fällen auch Schulbibliotheken der Sekundarstufe I) können beim Amt für Kultur Unterstützungsgesuche einreichen.
 
Unterstützt werden:
  • Projekte mit Modellcharakter oder von regionaler oder kantonaler Bedeutung
  • Erstmalige Informatisierungen
  • Medienkredite bei Bau- und Umbauvorhaben
  • Planungsberatungen
  • Autorenlesungen in Gemeinde- und kombinierten Schul und Gemeindebibliotheken (Lesungen in Schulen und Schulbibliotheken werden vom Berner Schriftstellerinnen- und Schriftsteller-Verein BSV unterstützt)
 
Die Bedingungen und Fristen unterscheiden sich je nach Beitragsart und können im Merkblatt zur Förderung von Schul- und Gemeindebibliotheken und den entsprechenden Gesuchsformularen nachgelesen werden.
 
Weiterbildungsangebote für Bibliotheksmitarbeitende
Der Kanton Bern bietet für Mitarbeitende in Schul- und Gemeindebibliotheken verschiedene Weiterbildungsangebote an. Der Grundkurs SAB vermittelt Kenntnisse für die erfolgreiche Tätigkeit in einer Schul- und Gemeindebibliothek. Er steht auch Mitarbeitenden aus reinen Schulbibliotheken offen. 2015 wurde erstmals ein kürzeres Angebot für Schulbibliothekarinnen und Schulbibliothekare durchgeführt. Dieser Einführungskurs für Mitarbeitende in Schulbibliotheken erfolgte im Rahmen eines Wochenkurses und wird für die Frühlingsferien 2017 erneut ausgeschrieben. Weiter können verschiedene Kurse zu Themen, die die aktuellen Bedürfnisse der Bibliotheken betreffen, besucht werden.
Das Weiterbildungsangebot wird von der Pädagogischen Hochschule Bern (PHBern) in Absprache mit der Kantonalen Bibliothekskommission organisiert. Sämtliche Kurse sind über die Website der PHBern abrufbar. Die neuen Angebote werden jeweils anfangs Juni aufgeschaltet.
 
Alle 1-2 Jahre findet schliesslich ein Kantonaler Bibliothekstag statt, abwechslungsweise im deutschsprachigen und im französischsprachigen Kantonsteil. Den ersten Bibliothekstag für die Schul- und Gemeindebibliotheken im deutschsprachigen Kantonsteil organisierte die Bibliothekskommission im Jahr 2005 zum Thema "Massgeschneiderte Angebote für Kinder und Jugendliche", der auf grosses Interesse stiess. Der zweite deutschsprachige Bibliothekstag des Kantons Bern fand im April 2007 statt und war dem Thema „Digitale Angebote in Schul- und Gemeindebibliotheken“ gewidmet. Die Bibliothekstage der Jahre 2009, 2011 und 2014 befassten sich mit den Themen „Bibliotheken auf Erfolgskurs“, „Kulturvermittlung in der Bibliothek“ und „Bibliotheken vernetzen sich“. Im Wechsel dazu wurden 2008, 2010 und 2012 drei «Journées des bibliothèques» für die Schul- und Gemeindebibliotheken des französischsprachigen Kantonsteils durchgeführt.

Mehr Informationen zur Förderungspraxis für Schul- und Gemeindebibliotheken finden Sie in der Rubrik Dienstleistungen, insbesondere auf den Seiten Bibliotheksförderung, Beratung, Aus- und Weiterbildung und im Merkblatt zur Förderung von Schul- und Gemeindebibliotheken
gh