dibiBE

14.01.2014 | Bestand | Verschiedenes | Angebote für Bibliotheken| Bibliotheksangebote| Dienstleistungen| E-Books| Einmalige Beiträge

Das Onleihe-Projekt dibiBE ist Mitte Juni 2013 gestartet. Die Anzahl der verfügbaren Dokumente und die Nutzerzahlen sind seither ständig gestiegen.

dibiBE, die digitale Bibliothek Bern, ermöglicht es, Bibliothekskundinnen und -kunden eine grosse Bandbreite an E-Books auszuleihen. Von Juni 2013 bis Dezember 2013 konnten total 17'225 Downloads verzeichnet  werden und es haben sich rund 5'076 Nutzerinnen und Nutzer registriert.
 
2014 können sich weitere Gemeinde- und kombinierte Schul- und Gemeindebibliotheken (ohne reine Schulbibliotheken) dem Verbund anschliessen. Sie haben dabei zwei Möglichkeiten:
 
1) Sie werden Vollmitglied des Vereins dibiBE, richten die notwendige Infrastruktur ein und überweisen dem Verein einen Teil ihres Medienkredits zum Ankauf neuer Medien.
 
2) Sie schliessen einen Vertrag mit der Regionalbibliothek ab und bezahlen einen jährlichen Pauschalbetrag. Die Bibliotheken erhalten für ihre Kunden und Kundinnen Logins der Regionalbibliothek, mit denen sie sich auf der Seite dibiBE einloggen und Medien ausleihen können.
 
Für kleinere Bibliotheken weist die zweite Variante mehr Vorteile auf, da die Einrichtung einer eigenen Infrastruktur entfällt. Die Kommission empfiehlt daher den kleineren Bibliotheken, sich bei der für sie zuständigen Regionalbibliothek (gemäss kantonalem Regionalplan) einzuschreiben.

dibiBE.ch >