SAB-Kurs zu BiblioFreak

01.12.2014 | Von Renate Ruch und Barbara Habegger | Öffentlichkeitsarbeit | Personal | Aus- und Weiterbildung | BiblioFreak

Bereits am 21. Januar 2015 findet in Bern ein SAB-Workshop zu BiblioFreak statt.

Bibliotheken und ihre breite Angebotspalette sollen in der Öffentlichkeit besser wahrgenommen werden, um auf diese Weise ihre Finanzierung zu sichern und neue Nutzergruppen zu erschliessen. Das sind die Ziele von BiblioFreak, der nationalen Imagekampagne für Bibliotheken. Sie wird von einem breit abgestützten Verein getragen. Für die Finanzierung sind Bund, Kantone und verschiedene Institutionen angefragt, die ersten substanziellen Beiträge sind bereits gesprochen.

Um die Bibliotheksmitarbeitenden darüber zu informieren, wie man die sich der Kampagne anschliessen und die Möglichkeiten, die die BiblioFreak Website zur Verfügung stellt, konkret nutzen kann, werden von den Bibliotheksverbänden im kommenden Jahr entsprechende Kurse angeboten.

Im Kanton Bern findet der erste Kurs bereits im Januar statt. Die Teilnehmenden erfahren an einem Nachmittag, wie man die BiblioFreak Website konkret nutzenkann, wie man sich an der nationalen Kampagne, die am 23. April 2015 startet, beteiligen kann und erhalten Anregungen und Ideen für möglich BiblioFreak-Aktionen.

SAB-Kurs BiblioFreak bringt meine Bibliothek ins Gespräch
 
Datum: Mittwoch 21. Januar 2015
Zeit: 13.45 - 17.00 Uhr
Ort: PHBern, Institut für Medienbildung, Helvetiaplatz 2
Kosten: CHF 80.00 für SAB-Mitglieder
CHF 110.00 Nichtmitglieder
Anmeldeschluss: 23. Dezember 2014
Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.sabclp.ch/weiterbildungenkurse.htm

Dieser Kurs wird auch von Bibliothek Information Schweiz BIS und – jeweils zusätzlich mit einem regionalen Bezug – in den Kantonen AG, BL, GR, SO und ZH sowie in der Region Ostschweiz angeboten.
 
Weitere Informationen zu BiblioFreak: www.bibliofreak.ch >