Im Dienst der Literatur

29.10.2015 | Verschiedenes | Literatur| Literaturvermittlung

Das Aargauer Literaturhaus

„Ein Ort fürs Wort, ein Treffpunkt für Lesende und Schreibende, ein gastliches Haus für Literatur und Menschen, die ihr zugewandt sind“, möchte das Aargauer Literaturhaus sein. Mit einem eigenständigen, national wie international besetzten Veranstaltungsprogramm engagiert sich das Aargauer Kulturhaus seit 2004 für die Vermittlung von Literatur. Zugleich versteht sich das Haus als Ort der Produktion und Reflexion: In professionell geleiteten Werkstätten fördert es das literarische Schreiben für Erwachsene, Jugendliche und Kinder sowie das engagierte und kritische Lesen. Alle zwei Jahre organisiert das Aargauer Literaturhaus mit der  «Kissenschlacht», einen grossen Schreibwettbewerb für Kinder, es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der jungen Autor/innengruppe Jung im ALL, und es finden regelmässig Reflexionsveranstaltungen und Retraiten von Kulturschaffenden und Literaturexpert/innen statt.

Negative0-13-13-1.jpg Mullerhaus-aussen-andere-Strassenseite-1.JPG

Drei Mal pro Jahr hat ausserdem eine Gast-Autorin oder ein Gast-Autor von internationalem Renommee die Gelegenheit, das «Atelier Müllerhaus» für drei Monate als Schreib- und Lebensort zu nutzen. Zuletzt waren das Olga Grjasnowa, Marion Poschmann und Ron Winkler. Von September bis Ende November 2015 ist der deutsche Autor und Essayist Kurt Drawert im Literaturhaus zu Gast, von Januar bis März 2016 wird die österreichische Schriftstellerin Julya Rabinowich Residenzautorin sein. 

Das vielseitige Programm des Literaturhauses präsentiert im Herbst/Winter der laufenden, elften Literaturhaus-Saison unter anderem Auftritte von Autor/innen und Künstler/innen wie Christian Haller, Hansjörg Schertenleib, Ruth Schweikert und Martin R. Dean. Im November (21./22.11.) findet ausserdem das Lyrikfestival NEONFISCHE statt, u.a. mit Rolf Hermann, Nora Bossong, Sabine Gruber, Christoph W. Bauer, Andreas Neeser, Klaus Merz, Markus Hediger, Eva Seck, Sascha Garzetti, Wolfram Malte Fues, Anja Utler, Ann Cotten und Dieter Zwicky.
 

Das Aargauer Literaturhaus ist auch an einer Zusammenarbeit mit Bibliotheken interessiert und bemüht sich, auf Wünsche von Bibliotheksvertreter/innen einzugehen. Im Spätsommer dieses Jahres wurde z.B. ein Treffen inkl. Austauschworkshop mit Bibliotheksvertreter/innen im Kanton Aargau durchgeführt. Für das nächste Jahr sind Schnittstellen-Projekte geplant, bei denen sich die Bibliotheken mit dem Kompetenzzentrum Literaturhaus austauschen und zusammenschliessen können.

www.aargauer-literaturhaus.ch >
 

Mehr zu den folgenden Themen