Mehr als Bücher

19.10.2016 | Aus den Bibliotheken | Bibliothek und Schule| Bibliotheken in der Schweiz| Bibliotheksangebote

Die Bibliothek Alpnach überzeugt mit attraktiven Bibliotheksangeboten für Schülerinnen und Schüler.

In der Bibliothek Alpnach kann man nicht nur Bücher ausleihen. Die Bibliothek versteht sich als Dritter Ort und Bildungspartnerin und pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit der Schule, was die Ausleihzahlen der Bibliothek zum Explodieren brachte. Dabei hat die Bibliothek festgestellt,  dass die prozentuale Verteilung der Ausleihen von Erwachsenen und Kindern in all den Jahren praktisch gleich geblieben ist. Das heisst also:  Je mehr Kids die Bibliothek nutzen umso mehr Erwachsene tun das auch. Oder umgekehrt….

Mit ihren Angeboten, die  mit oder ohne die Unterstützung der Bibliothekarin genutzt werden können, fördert die Bibliothek Alpnach gezielt die Lese-, Informations- und Medienkompetenz. Hier eine kleine Auswahl von Projekten, die für Schulklassen oder einzelne Schülerinnen und Schüler konzipiert wurden:
 
Book Selfies
Book Selfies sind Fotos zu Buchtiteln, die sich gut in Szene setzen lassen. Dabei werden Gesichter immer vom Buch verdeckt. Das Projekt ist sehr niederschwellig, kann einfach umgesetzt werden, ist aber ausbaubar.  Was macht man am Schluss mit den Fotos? Auch da ist vieles möglich, Diashow, Vernissage, Ausstellung...
 
Book-Selfie-1.jpg Book-Selfie-2.jpg
 
Bücherexperten
Im Rahmen der Begabungsförderung wurden bisher in der ersten Mittelstufe einige Kinder als Bücherexperten ausgebildet. Sie erforschten die Bibliothek und haben viel über "Suchen und finden" gelernt.  Schritt für Schritt füllten die Kids ihren Expertenpass mit Klebern und können so nun ihre Kenntnisse ausweisen. Am Ende ihrer Ausbildung führten sie jeweils ihre Klasse durch die Bibliothek.
 
Bucherexperten.jpg
 
Buchtrailer
Ein Holangebot ab der vierten Klasse, ideal auch in Zusammenarbeit mit der Begabtenförderung:  In Kleingruppen wird ein Trailer, ein kleiner Werbefilm für ein Buch gemacht, das vorher gelesen wurde.  Die Bibliothekarin begleitet auf Wunsch das Projekt, hilft bei der Koordination, beim Erstellen eines Storyboards, beim Filmen und Bearbeiten des Bildmaterials. Vier bis fünf Kameras mit Stativ stehen dafür zur Verfügung. Bei einer „Kinopremiere“ kann die ganze Klasse oder gar ein ganzer Jahrgang das Resultat mit obligatem Popcorn bewundern.  Bisher haben die Schülerinnen und Schüler von Alpnach ca. 20 Trailer hergestellt; einen Appetizer finden Sie hier.
 
Top Secret
Literale Förderung im Medienverbund für die Oberstufe. Der rote Top-Secret-Koffer ist eine grosse Medienkiste, die verschiedene Bücher, Hörspiele und DVDs zum Thema "Tagebuch" enthält. Die Schülerinnen und Schüler wählen ein Thema und eine freie Projektarbeit dazu. Die Bibliothekarin startet die Beschäftigung mit den Koffer mit einer ungewöhnlichen Kickoffsequenz: Die Themen werden versteigert!
 
Top-Secret.jpg
 
DaZ in der Bibliothek
Die Bibliothek arbeitet eng mit der Lehrerin für „Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“ zusammen. Bei den fremdsprachigen Kindern erzielen wir durch den mehrmaligen persönlichen Kontakt mit der Bibliothekarin in der zweiten Klasse oftmals eine Kundenbindung, die während der gesamten weiteren Schulzeit anhält. Dies bedeutet für diese Zielgruppe niederschwellige und effektive Sprachförderung und ist besonders wertvoll
 
 Mehr Informationen zur Bibliothek Alpnach >

Die Bibliothek Alpnach dokumentiert ihren Alltag und ihre Projekte auf Facebook und ist auf Twitter präsent.
 
Und ausserdem:
 
Zusammen mit Denise Felber wird Edith Pichler, die Leiterin der Bibliothek Alpnach, im Januar 2017 an der PHBern einen Kurs zum Thema „Mehr als Bücher – Digitales in der Bibliothek“ halten. 
 
Datum: Mo, 23.1.2017, 14.00-17.30
Ort: Bern
Anmeldeschluss: 24.12.2016
 
 Ziele
  • Bookselfies, Booktrailer, Bookcover produzieren
  • Veranstaltung aus den Projektideen für die eigene Bibliothek entwickeln
 
 Inhalte
  • Beispiele für konkreten Einsatz von Smartphone und Tablet in der Bibliotheksarbeit
  • Werkstatt mit verschiedenen digitalen Tools
  • Konkrete Angebote für die eigene Bibliothek
 Mehr Information und Anmeldung >