Kohle, Kröten, Knete, Mäuse, Moneten

18.04.2017 | Lesetipps | Kinder- und Jugendliteratur

Die Fachzeitschrift Buch&Maus befasst sich mit dem Thema Geld in der Kinder- und Jugendliteratur.

 
Wir haben viele Wörter für Geld, aber reden nicht gerne darüber. Die Ausgabe 2017-1 der Fachzeitschrift Buch&Maus tut es jedoch. Sie hinterfragt das gängige Klischee des bösen Mammons in der Kinder- und Jugendliteratur und sucht differenziertere Darstellungen, stellt Sachbüchern zum Thema «Kritischer Konsum» vor und beleuchtet die Marketingstrategie hinter Figuren wie «Capt’n Sharky». Und natürlich ist auch der wohl grösste Geizhals in der Kinder- und Jugendliteratur – Dagobert Duck – mit von der Partie.

Buch&Maus ist die dreimal jährlich erscheinende Fachzeitschrift des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM. In Reportagen, Essays, Diskussionsbeiträgen und Fachartikeln zu Kinder- und Jugendmedien beleuchtet Buch&Maus literarische und mediale Trends und Hintergründe. Portraits, Interviews und Kolumnen vermitteln ein lebendiges Bild des Kulturschaffens, der Literaturvermittlung und der Literalen Förderung für Kinder und Jugendliche.
Im zweiten Teil des Hefts finden sich jeweils Rezensionen zu Neuerscheinungen aus den Bereichen Bilderbuch, Kinder- und Jugendbuch sowie Sachbuch, Comics und Apps.
 

Weitere Informationen zur Zeitschrift finden Sie auf der Website des SIKJM.
Mehr zu den folgenden Themen