Gegenüberglück

23.03.2018 | Schweizer Literatur| Veranstaltungen

Warum nicht ein paar literarische Spätsommertage auf der Rigi verbringen?

Die Rigi und die Literatur sind seit 200 Jahren ein unzertrennliches, glückliches Paar. Die Ruhe und Kraft der mächtigen Berge, die der Rigi gegenüber stehen, inspirieren Schreibende zu Texten mit literarischer Qualität. Und was geschrieben wird, sucht Leserinnen und Leser, Zuhörerinnen und Zuhörer, damit im Austausch das gemeinsame Glück entsteht – das Gegenüberglück des Schreibens, Lesens, Zuhörens, Nachdenkens und Geniessens.

Die Rigi-Literaturtage ermöglichen es, dieses Glück zu zelebrieren und zu geniessen. Sie finden dieses Jahr schon zum 9. Mal statt, vom 31. August bis Sonntag 2. September 2018. Den Auftakt zu dieser Ausgebe machen die Preisträger des Zentralschweizerischen Literaturpreises.
 
Mehr Informationen >
 
Mehr zu den folgenden Themen