Bibliosuisse

31.08.2018 | Verschiedenes | Berufsverbände| Bibliosuisse| Bibliotheksverbände| Lobbying

Die feierliche Gründung des neuen Berufsverbands Bibliosuisse bildete den Auftakt des Bibliothekskongresses in Montreux.

 Am 12. März 2018 beschlossen die Mitglieder der beiden Berufsverbände Bibliothek Information Schweiz (BIS) und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der öffentlichen Bibliotheken (SAB) an einer ausserordentlichen Generalversammlung, sich zu einem neuen Verband zusammenzuschliessen.
 
Ende August fand in Montreux als Auftakt des Bibliothekskongresses die Gründungsversammlung des neuen Berufsverbands statt. Dabei wurden die Statuten und das Budget des neuen Verbandes genehmigt und der Vorstand gewählt. Von den 16 Vorstandsmitglieder sind drei in Bibliotheken im Kanton Bern tätig: Marianne Ingold, Vizedirektorin Universitätsbibliothek Bern, Edith Moser, Vizedirektorin Kornhausbibliotheken Bern und Béatrice Perret Anadi, Vizedirektorin Stadtbibliothek Biel.
 
Sämtliche Mitglieder des Bibliosuisse-Vorstands:
  • Hans Ambühl, Rechtsanwalt, Generalsekretär EDK i.R.
  • Franziska Baetcke, Direktorin Bibliomedia Schweiz
  • Christophe Bezençon, Responsable des collections BCU Lausanne (Riponne)
  • Eliane Blumer, Coordinatrice des données de recherche EPFL Library
  • Marie-Christine Doffey Direktorin Schweizerische Nationalbibliothek
  • Davide Dosi, Direttore della Biblioteca universitaria Lugano
  • Lukas Hefti, Bibliotheksbeauftragter Kanton Thurgau
  • Felix Hüppi, Chefbibliothekar Pestalozzi-Bibliothek Zürich
  • Benita Imstepf, Direktorin Mediathek Wallis
  • Marianne Ingold, Vizedirektorin Universitätsbibliothek Bern
  • Richard Lehner, Leiter Bibliothek Rorschach-Rorschacherberg
  • Edith Moser, Vizedirektorin Kornhausbibliotheken Bern
  • Ruedi Mumenthaler, Direktor Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern
  • Béatrice Perret Anadi, Directrice adjointe Bibliothèque de la ville de Bienne
  • Herbert Staub, Dokumentalist SRF i.R.
  • Amélie Vallotton Preisig, Documentaliste Alliance Sud InfoDoc Lausanne 
Nachdem die Fusion der beiden Verbände BIS und SAB und die Gründung der neuen Organisation offiziell vollzogen war, wurde dieser historische Schritt mit einem stimmungsvollen Festakt gefeiert, an dem auch das Logo des neuen Berufsverbands enthüllt wurde:
 
http://www.bis.ch/typo3temp/pics/d84c4411fa.png
Mehr Informationen >