Schweizer Bibliothekskongress

08.01.2020 | Personal | Aus- und Weiterbildung| Bibliosuisse| Kongresse und Tagungen

Der nächste Bibliothekskongress findet am 25./26. August 2020 in Bern statt.

Mit über 400 Teilnehmenden ist der Bibliothekskongress der grösste Schweizerische Weiterbildungsanlass für Mitarbeitende aus Bibliotheken und Dokumentationsstellen.

Der Bibliothekskongress 2020 findet am 25./26. August 2020 in Bern statt und befasst sich mit folgenden Themen:
 
  1. Gesellschaft 4.0: Digitale Diktatur oder Datendemokratie?
    (Was kann man alles aus einem Haufen Daten herausholen? Welche Spuren hinterlassen wir im Netz? Was bedeutet Data Democracy für die Bibliotheken? Etc.)
     
  2. Zukunft Bildung – Chancen und Herausforderungen
    (Lebenslanges Lernen – Was bedeutet das? Braucht es eine bibliothekarische Ausbildung? Welche Weiterbildungsformate helfen wirklich? Etc.) 
     
  3. Gelebte Partizipation – starke Gemeinschaften
    Partizipation: Eine gesellschaftliche Aufgabe für Bibliotheken? Das Erfolgsmodell Skandinavien: Wie gelingt die Transformation der Bibliotheken zu lebendigen Orten? Radikale Willkommenskultur: Wie können Bibliotheken Inklusion leben? Etc.)
Zu allen drei Themen wird es ein einleitendes Referat geben. Danach stehen verschiedene Veranstaltungsformate auf dem Programm. Um auf die Interessen und Anliegen der Bibliotheken eingehen zu können, hat Bibliosuisse die Bibliotheken eingeladen, sich aktiv an der Gestaltung des Programms zu beteiligen und das Projektteam darüber zu informieren, was sie benötigen, um sich weiterentwickeln zu können, und mit wem sie sich gerne austauschen möchten.

Mehr Informationen zum Bibliothekskongress 2020 >