Wechsel in der kantonalen Bibliothekskommission

08.01.2020 | Von Aline Yeretzian | Aus der Kommission | Kommissionsmitglieder

Auf den 31. Dezember 2019 schieden vier Mitglieder aus der Bibliothekskommission des Kantons Bern aus.

Zu den Mitgliedern, die die Bibliothekskommission des Kantons Bern per 31.12.2019 verliessen, gehören Clemens Moser, Thomas Kiser sowie die Co-Präsidentin Jeanne Froidevaux Müller und der Co-Präsident Michael Achermann, welche die Kantonale Bibliothekskommission ab Januar 2016 sehr engagiert und umsichtig geleitet haben.
 
Jeanne Froidevaux, Leiterin der Stadtbibliothek Thun, war ab dem 1. Januar 2008 Mitglied der kantonalen Bibliothekskommission. Während ihrer zwölf Jahre dauernden Mitgliedschaft brachte sie ihre Fachkenntnisse und Erfahrungen ein, so auch in diversen Arbeits- und Projektgruppen der Kommission, sie wirkte als Jurorin bei zwei grossen kantonalen Projekten mit und trug massgeblich zur Entwicklung der Bibliotheken des Kantons Bern bei. Sie verlässt die Bibliothekskommission, weil sie mit der zweimaligen Wiederwahl die maximale Amtsdauer erreicht hat.
 
Thomas Kiser, Informationsspezialist der Burgergemeinde Bern, war ab dem 1. Januar 2010 Mitglied der Bibliothekskommission. Er hatte einen Blick für die Herausforderungen, mit denen sich die Bibliotheken konfrontiert sahen und entwickelte entsprechende Visionen. Nicht nur seine Kenntnisse im Bibliotheksbereich sondern auch jene in Informatik und Informationsvermittlung waren überaus wertvoll. Auch er scheidet aus der Kommission aus, weil er mit der zweimaligen Wiederwahl die maximale Amtsdauer erreicht hat.
 
Clemens Moser, Leiter der Stadtbibliothek Biel/Bienne, trat der Bibliothekskommission am 1. Januar 2013 bei. Er setzte sich stets sehr engagiert für die Anliegen der Bibliotheken ein. Als Leiter einer grossen zweisprachigen Bibliothek war er auch eine wichtige Auskunftsperson, was die französischsprachigen Bibliotheken betraf. Er verlässt die Kommission, weil er zeitgleich mit seiner Pensionierung sein Mandat in der Bibliothekskommission in neue Hände legen wollte.
 
Michael Achermann trat der kantonalen Bibliothekskommission am 1. Januar 2016 bei. Als Fachbereichsleiter des Fachbereichs Kultur der Regionalkonferenz Bern-Mittelland konnte er insbesondere seine Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der regionalen Zusammenarbeit gewinnbringend in die Kommission einbringen. Obwohl er sich in verschiedenen Arbeits- und Projektgruppen beteiligte, verlor er nie die «Sicht von aussen», was für die Kommission sehr wertvoll war.
 
Der Kanton Bern dankt den vier ausscheidenden Mitgliedern der kantonalen Bibliothekskommission ganz herzlich für ihren grossen Einsatz und ihr Engagement für die Bibliotheken des Kantons Bern und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!
 
Sämtliche frei werdenden Sitze konnten per 01.01.2020 wiederbesetzt werden: Neu der Kommission beigetreten sind Martin Häsler, Leiter der Gemeindebibliothek Wohlen, Brigitte Burri, Leiterin der Regionalbibliothek Spiez, Rachel Olgun, Bibliothekarin an der Mediathek / Bibliothek Rapperswil, und Susanne Zumstein, Software-Supporterin für winMedio und Leiterin der christlichen Bibliothek Laudamedia in Steffisburg. Die neuen Mitglieder werden sich in Kürze auf biblioBE vorstellen.
 
Die kantonale Bibliothekskommission wird auch künftig von einem Co-Präsidium geleitet. Die Aufgabe teilen sich Julie Greub und Martin Häsler.
 
Aline Yeretzian, Bibliotheksbeauftragte des Kantons Bern
 
Die aktuelle Zusammensetzung der kantonalen Bibliothekskommission >
 
Mehr zu den folgenden Themen