Zur nachhaltigen Weiterentwicklung hybrider Bibliotheken beitragen

03.02.2022 | Von Kathrin Johner | Aus der Kommission | Kommissionsmitglieder

Kathrin Johner, seit Januar 2022 Mitglied der Bibliothekskommission des Kantons Bern, erklärt, warum sie der Kommission beigetreten ist und was sie sich für die Bibliotheken wünscht.

Kathrin-Johner-klein-1.jpgName: Kathrin Johner
 
Werdegang, Tätigkeit und Arbeitsort: Als Abteilungsleiterin Kundenservice der Bibliothek Münstergasse an der Universitätsbibliothek (UB) Bern stehen Prozess-, Produkt-, Wissens- und Innovationsmanagement im Zentrum meiner Arbeit. Eine wichtige Basis dazu war meine bilinguale Ausbildung als I+D-Spezialistin an der Haute Ecole de Gestion (HEG) in Genf mit einem Auslandspraktikum an der National- und Universitätsbibliothek (BNU) in Strassburg. Anschliessend konnte ich diese durch meine Weiterbildung in Archiv- und Informationswissenschaft (MAS AIS) an der Universität Bern mit einem Praktikum an der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Bern ausweiten. Danach durfte ich mehrjährige Leitungserfahrungen an der Zentralbibliothek der UB Bern (Dienststellenleiterin Auskunft & Führungen) sowie an der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern (Abteilungsleiterin Benutzungsdienste) mit zahlreichen Weiterbildungskursen sammeln, um mich als Führungspersönlichkeit weiterzuentwickeln.
 
Mit meiner Arbeit in der Bibliothekskommission möchte ich zur nachhaltigen Weiterentwicklung hybrider Bibliotheken beitragen. 
 
Ich wünsche den Bibliotheken in- und ausserhalb unseres Kantonsdass sie eine bedarfsgerechte Informationsversorgung durch kundenfreundlichen Zugang sowie kompetente Beratungstätigkeit fördern. 

Aktuelle Zusammensetzung der Bibliothekskommission des Kantons Bern >
Mehr zu den folgenden Themen
   
Aktuelle Bewertung: 5 (1 Bewertungen)