Wechsel im Amt für Kultur

10.09.2014 | Aus dem Amt für Kultur | Personen

Neubesetzung der Fachstelle Bibliotheken

Elisabeth Müller, Bibliotheksbeauftragte des Kantons Bern seit 1. Februar 2010, wird auf 1. Oktober eine neue Stelle antreten. Die freiwerdende Stelle der Bibliotheksbeauftragten konnte ohne Unterbruch neu besetzt werden. Aline Yeretzian, derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Abteilung Kulturförderung französisch, übernimmt die Aufgabe am 1. Oktober. Gleichzeitig wird Erika Schneuwly die Sekretariatsstelle übernehmen, welche während längerer Zeit vakant war.
 
Frau Elisabeth Müller sei an dieser Stelle herzlich für ihre Arbeit gedankt, die sie während viereinhalb Jahren für den Kanton Bern, das Bibliothekswesen und insbesondere gegenüber der Bibliothekskommission erbracht hat. Ihr wünschen wir von Herzen alles Gute in privater wie beruflicher Hinsicht.

Aline Yeretzian, geboren 1962, hat vom Kindergarten an alle Schulen in Bern besucht und 1994 an der Universität Bern das Studium als bernische Fürsprecherin abgeschlossen. Daneben verfügt sie auch über eine kaufmännische Ausbildung. Sie arbeitete fünf Jahre im Amt für Hochschulen der Erziehungsdirektion des Kantons Bern als Juristin. Diese Stelle verliess sie, da sie aus privaten Gründen nach Los Angeles zog, wo sie vier Jahre wohnte. Zurück aus den USA arbeitete sie in verschiedenen Bereichen in der Privatwirtschaft und war unter anderem während knapp fünf Jahren Geschäftsführerin des Verbandes Bernischer Musikschulen. In dieser Zeit hat Frau Yeretzian ein zweijähriges Nachdiplomstudium als Kulturmanagerin in Basel abgeschlossen. Seither arbeitet sie im Amt für Kultur des Kantons Bern. Frau Yeretzian ist mehrsprachig aufgewachsen und beherrscht Deutsch wie Französisch sehr gut. Der Übergang von der Kulturförderung in die Fachstelle Bibliotheken wird schrittweise erfolgen. Ab Oktober bis Ende Jahr ist sie vorerst zu 20 Prozent für die Fachstelle tätig.

Ebenfalls auf 1. Oktober 2014 tritt Erika Schneuwly ihr Amt als Sekretärin an, das sie bereits dieses Frühjahr während der Abwesenheit der Bibliotheksbeauftragten wahrgenommen hat. Frau Schneuwly wurde 1961 geboren, besuchte Primar- und Sekundarschule in Münchenbuchsee und absolvierte eine Lehre als Damenschneiderin, danach war sie in Boutiquen tätig. Während einiger Jahre war sie Mitarbeiterin in der Handbuchbinderei ihres Bruders, bevor sie als Familienfrau drei Buben grosszog und über 15 Jahre lang im Architekturbüro ihres Ehemannes mitarbeitete. Seit Februar 2014 ist sie Sekretariatsangestellte in der Abteilung Kulturförderung deutsch. Aline Yeretzian und Erika Schneuwly sind beide sehr kunst- und kulturinteressiert und besuchen oft Konzerte, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen und sind in ihrer Freizeit teils auch handwerklich tätig.
 
Fachstelle-Bibliotheken.jpg
Erika Schneuwly (li.) und Aline Yeretzian (re.)

Die neuen Mitarbeiterinnen müssen sich noch in die Fachmaterie einarbeiten, bringen aber viel Erfahrung im Verwaltungsbereich mit und kennen den Kanton Bern sehr gut, insbesondere auch dessen Zweisprachigkeit. Wir wünschen dem neuen Team alles Gute.

Quelle: Medienmitteilung des Amts für Kultur
Mehr zu den folgenden Themen