Neue Förderpraxis im Kanton Aarau

18.10.2016 | Bibliotheken in der Schweiz| Bibliotheksförderung| Regionalbibliotheken

Ab 2017 wird der Status Regionalbibliothek nicht mehr ausgeschrieben.

Wie der Kanton Bern unterstützte der Kanton Aargau die Regionalbibliotheken bis anhin mit einem jährlichen Beitrag, wobei der Status als Regionalbibliothek und die damit verbundenen Beiträge alle fünf Jahre durch den Kanton neu festgelegt wurden. Nun plant der Kanton Aarau in Sachen Förderpraxis einen Richtungswechsel: Ab 2017 wird der Status Regionalbibliothek nicht mehr ausgeschrieben. Stattdessen werden neu diejenigen Aargauer Bibliotheken gefördert, die Vernetzungsprojekte oder innovative Einzelprojekte umsetzen wollen. Anhaltspunkte dazu, in welchen Bereichen eine Förderung/Unterstützung stattfinden kann, können dem Entwicklungsplan 2015 entnommen werden. Jede Bibliothek, welche die Projektkriterien erfüllt, soll auf Grundlage der momentan vorhandenen Gelder eine entsprechende Finanzierungshilfe erhalten.

(Quelle: Aargauer Bibliotheksinformation 02/2016)