Buchtrailer

22.02.2017 | Leseförderung | Bibliothek und Schule

Immer mehr Verlage setzen bei der Vermarktung von Büchern auf Kurzfilme. Von Kindern und Jugendlichen selbst erstellt, können Trailer aber auch dafür verwendet werden, um deren Kameradinnen und Kameraden zum Lesen zu verführen und Lektürebesprechung zu ergänzen oder zu ersetzen.

Buch-Trailer sind kurze, prägnante Werbefilme für ein Buch. Seit einiger Zeit setzen Verlage vermehrt auf dieses Medium, um Neuerscheinungen vorzustellen und Leser/-innen zu gewinnen. Auch Kinder und Jugendliche greifen immer häufiger darauf zurück, um sich einen Eindruck über Bücher zu verschaffen.

Was zunehmend ihrem Erfahrungsbereich gehört, kann von Kindern und Jugendlichen auch selbst produziert werden. Ein empfehlenswertes Unterfangen, denn die Herstellung eines Buchtrailers ermöglicht es, sich lustvoll und produktiv mit einem gelesenen Buch auseinanderzusetzen und die kreativen Möglichkeiten digitaler Medien auszuprobieren. Die fertigen Trailer können ausserdem dafür genutzt werden, um auf das Medienangebot der Bibliothek aufmerksam zu machen oder bei Leseanimationen eingesetzt werden.

Detaillierte, pädagogisch aufbereitete Anleitungen für das Erstellen von Buchtrailern findet man z.B. auf der Website der Pädagogischen Hochschule Zürich, der Website der Pädagogischen Hochschule Luzern und im deutschen „Open-Praxis Blog“ Medienpädagogik.

 
Mehr zu den folgenden Themen