Lesementoring für Schulkinder

18.04.2017 | Leseförderung | Bibliotheksaktivitäten| Lesementoring| Zielpublikum Kinder und Jugendliche

Sprach- und Leseförderung im Tandem

Die Stadtbibliotheken von Aarau und Zofingen setzen seit einiger Zeit ehrenamtliche Lesementor/-innen ein, um die Lesekompetenz von Schulkindern zu verbessern und die Freude am Lesen zu wecken. Sie unterstützen die Kinder so dabei, einen besseren Zugang zur Welt der Sprache zu finden.
 
Die Leseförderung findet einmal in der Woche ausserhalb des regulären Unterrichts in der Stadtbibliothek statt und dauert 45 Minuten. Vorgesehen ist, dass die Mentoring-Tätigkeit mindestens ein Jahr dauert.
 
Zur Vorbereitung können sich die Lesementor/-innen einer dreitägigen Veranstaltung mit ihrer eigenen Leidenschaft für die Welt der Sprache befassen und sich für ihre künftige Tätigkeit weiterbilden.
 
Das generationenübergreifende Programm wurde in den Stadtbibliothek Aarau und Zofingen im vergangenen Jahr mit sehr viel Engagement eingeführt und erprobt. Dieses Jahr werden es weitere Bibliotheken des Kantons Aargau in ihr Angebot aufnehmen. Koordiniert wird diese zweite Runde von der Stelle Bibliotheksförderung.
 
Mehr Informationen >