Gelungene Kampagne der Schul- und Gemeindebibliothek Blonay

23.02.2015 | Aus den Bibliotheken | Öffentlichkeitsarbeit | Aus der Praxis - für die Praxis | Bibliotheken in anderen Kantonen

Bibliothekwerbung einmal anders

Aus der Schulbibliothek Blonay – St-Légier wurde im Jahr 2010 eine kombinierte Schul- und Gemeindebibliothek. Enttäuscht darüber, dass die neue Institution nicht genügend zur Kenntnis genommen wurde, beschloss Bibliotheksleiter Gaël Sala, etwas zu unternehmen.

Zuerst sollte mit Plakaten auf die neue Institution aufmerksam gemacht werden, schliesslich entschloss sich Gaël Sala aber dazu, Tischsets drucken zu lassen und sie an die lokalen Restaurants abzugeben. Bedruckt mit Rätseln und Denksportaufgaben dienten sie vordergründig dazu, den Gästen das Warten auf das Essen etwas angenehmer zu gestalten. Gleichzeitig ermöglichte es die unkonventionelle Kampagne, die Bibliothek als moderne, unverstaubte Institution zu präsentieren. 
 
Set-de-table.jpg

Die Bibliothek Blonay–St-Légier beteiligte sich mit der Tischset-Kampagne am internationalen Bibliotheksmarketing-Wettbewerb der IFLA – mit Erfolg, denn das Projekt wurde von der Jury in die Liste der „top 10“ aufgenommen.
 
Gaël Sala hat seine Überlegungen zum Thema Bibliothekswerbung in einem Artikel zum Ausdruck gebracht, der in der französischen Fassung des biblioBE.ch Dossiers zum Thema Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Werbung erschienen ist.
 
Zum Artikel von Gaël Sala (in französischer Sprache) >
 
Mehr über den IFLA-Wettbewerb und die Projekte (in englischer Sprache) >
 
Mehr über den IFLA-Wettbewerb (in französischer Sprache) >