Der erste Schweizer Vorlesetag: ein Erfolg!

25.05.2018 | Leseförderung | Veranstaltungen| Vorlesen| Zielpublikum Kinder und Jugendliche

Mit allen Vorleseaktionen erreicht der erste Schweizer Vorlesetag rund 45’000 Kinder und Jugendliche!

Am ersten Schweizer Vorlesetag, der am 23. Mai 2018 stattfand, beteiligten sich rund 5’000 kleine und grosse Vorleserinnen. Unter ihnen befanden sich zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, wie etwa die Orientierungsläuferin Simon Niggli, der Snowboardprofi Iouri Podladtchikov, der Fussball TV-Experte Beni Huggel oder der Musiker Gölä.

 
Simon Niggli liest mit ihrer Tochter in der Bibliothek Münsingen Iouri Podladtchikov liest am Schweizer Vorlesetag am Literaturgymnasium Rämibühl in Zürich
 
Auch viele Politikerinnen und Politiker, wie z.B. die Berner Nationalrätin Regula Rytz, lasen vor und setzten damit ein Zeichen für die Leseförderung. In Winterthur stellte sich gar der gesamte Stadtrat zum Vorlesen in den sieben Winterthurer Bibliotheken zur Verfügung ( > Vorlesetag in den Winterthurer Bibliotheken).
 
Der vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Kooperation mit Famigros und 20 Minuten initiierte Vorlesetag erreichte mit allen Vorleseaktionen schätzungsweise 45’000 Kinder und Jugendliche!
 
Diese konnten zum Teil an unerwarteten Orten Geschichten hören, z.B. im Universitäts-Kinderspital Zürich, im Historischen Museum Baden, in mehreren Badis, auf einem Bauernhof beim Vierwaldstättersee, im Kunstmuseum St. Gallen oder in der Kunsthalle Ziegelhütte.
 
Schweizer Vorlesetag 2019
Als Datum für den Schweizer Vorlesetag wurde der vierte Mittwoch im Monat Mai festgelegt. 2019 fällt dieser auf den 22. Mai.
 
(Quelle: Medienmitteilung SIKJM; Fotos: © Markus Frietsch und SIKJM  )

www.schweizervorlesetag.ch >